Teil 4 - Astrologische Betrachtung

Die Astrologie ist eine sehr alte Wissenschaft und war früher sehr angesehen. In der heutigen Zeit wird sie gerne in die Schublade „Esoterik“ gepackt, doch gerade in diesen Zeiten des Umbruchs kann gerade diese Sichtweise eine gute Orientierung bieten.

Die Aussagen gelten niemals als 100%  – denn es kommt immer auf die aktuelle Entwicklung der Menschen drauf an. Das ist sowohl im Geburtshoroskop des Einzelnen als auch in globalen Prognosen so zu sehen.
Es werden jedoch Möglichkeiten dargestellt, die von Seiten der Planetenkonstellationen zur Verfügung stehen. Der Wissenschatz der Beobachtungen geht weit zurück und vielfach werden sehr große Zeitspannen für die aktuellen Prognosen herangezogen.

Solltest du daran zweifeln, ob die Planeten einen Einfluss haben, mache dir bitte bewusst, dass Ebbe und Flut durch den Mondzyklus bewerkstelligt werden und auch der weibliche Zyklus folgt dem Rhythmus des Mondes. Warum sollten dann die anderen Planeten keine Wirkung haben? Wir sind nicht isoliert im Universum – alleshängtzusammen und beeinflusst sich.

Im Internet gibt es unzählige Astrologische Beiträge zu den aktuellen Geschehnissen. Ich möchte dir hier die vorstellen, die ich als seriös und aussagekräftig befinde. Forsche aber selbst und finde das, was dich anspricht und dir weiterhilft.

Dr. Christof Niederwieser
Er hat den Umbruch, den wir jetzt in Form der Pandemie erleben, bereits 2016 vorhergesagt. Seine Videos sind sehr sachlich und basieren großteils auf dem Wechsel der Erde vom Erdelement zum Luftelement. Meine persönliche Erfahrung ist, dass hier sehr wenig die spirituelle Entwicklung miteinbezogen wird und das macht es oft recht düster.

Silke Schäfer
Ein Feuerwerk an Inspiration – sie gibt auf ganz andere Art und Weise immer auf kürzere Zeiträume aktuelle Informationen.
In ihrem YouTube Kanal findest du die aktuellen Infos zur Zeitqualität. SEHR zum Empfehlen!
Ihre Aussagen sind immer aufbauend und mit vielen Tipps, was jeder von uns persönlich Positives beitragen kann. Es geht darum die Qualitäten, die die Planeten uns zur Verfügung stellen auch für die eigene und globale Entwicklung zu nutzen. Vieles liegt in unserer Hand. Die Sterne geben nur die Richtung und die Möglichkeiten vor – gehen muss jeder von uns selbst! Und wie sich jeder einzelne entscheidet, beeinflusst das kollektive Feld und somit die ganze Situation auf der Erde.

Der Tenor vieler Aussagen ist:
Ab März 2022 weht ein neuer Wind – wenn wir alle mitarbeiten!!

Im März startet ein neues chinesisches Jahr – das Jahr des Tigers und
ein neues astronomisches Jahr – Jupiter der Glücksplanet betritt für ein Jahr die Bühne

Ab dem 18.1.2022 Mondknotenwechsel – neue Themen die wichtig werden global und für jeden. Diese stehen dann 18 Monate im Vordergrund:
Finanzen – neue Geldsyteme, eigene Werte, Selbstwert, Wertschätzungen
Beziehungen – zu allen, zu sich selbst, Austausch, Kooperationen
Gesundheit – Selbstfürsorge für Körper/Psyche, Immunität, Eigenverantwortung übernehmen

Diese Zeit entspricht in etwa der Zeitperiode, die wir bereits von April 2003 – Dezember 2004 erlebt haben. Was war damals in deinem Leben? Diese Themen/Bereiche kommen erneut in dein Leben.

Machtstrukuren/Politik bleiben noch gleich, da die Zeit der Veränderung diesbezüglich noch nicht reif ist. Es kann jedoch weniger „Gehorsam“ mehr Selbstermächtigung und Erwachen geben.
Achte bei dir selbst wo spielst du Rollen, wo bist du selbst nicht wahrhaftig?

Viel Freude und Inspiration!

Suche dir das was dich anspricht. Nicht alles ist für alle stimmig.
Selbständig denken und recherchieren ist gerade in diesen Zeiten wichtig.

Schreibe einen Kommentar