Teil 6 - Zeit des Erwachens

Dieser Beitrag zum Thema „Zeitenwende“ bietet nun noch eine abschließende Zusammenfassung der Erkenntnisse aus den verschiedenen Betrachtungsweisen, die alle von einer Zeit der großen Veränderungen und Herausforderungen sprechen, aber auch alle eine positives Ende vorhersehen!

Eines scheint sicher zu sein:
Das alte System können wir nicht mehr „retten“, denn es war noch nie wirklich gut für uns.
Weder die eine noch die andere Seite möchte, dass die „Normalität“ wieder hergestellt wird.
Je mehr wir uns also öffnen können für eine neue Ausrichtung, für ein komplett anderes Wertesystem, für eine neue Gesellschaftsstruktur und das alte Gesellschaftssystem, das uns über so viele Generationen vertraut geworden ist loslassen können, desto leichter wird es im Aushalten der Umbruchzeit.

Am Ende ist alles gut!

Es geht also um ein ERWACHEN
Wir befinden uns in einer Zeit des Erwachens auf unterschiedlichen Ebenen. Nicht jeder erwacht gleichzeitig und auf der gleichen Ebene. Jede Seele/jeder Mensch hat eine eigene Geschwindigkeit und einen eigenen Willen, den es zu respektieren gilt. Aber keine Seele wird nicht erwachen. Am Ende ist alles gut, sonst ist es noch nicht das Ende!

Schauen wir uns zwei aktuelle Ebenen des Erwachens genauer an:

Das Erwachen in Bezug auf das, was gerade passiert und geplant ist.
Das Erkennen der geplanten Verwirrung. Hier möchte ich nur soviel sagen, dass es viele Quellen gibt in denen man die notwendigen Informationen erhält. Es sind nicht die staatlichen Medien, die darüber berichten und es  kostet auch Zeit, selbstständig zu recherchieren, es ist unbequem und wirft dein Weltbild um. Hier ein paar Stichworte für deine Recherche: New World Order, Dokus von Janet Ossebaard. Es ist gut, wenn du dich anschnallst und dich auf einiges gefasst bist, es ist keine leichte Kost. Aber wir wissen ja, es ist das Ende der „dunklen Zeit“ und alles funktioniert nur, wenn wir die Angst nähren und mitmachen. Auch die Reinigungsprozesse, die Mutter Erde selbst vollbringt und noch vollbringen wird, in Form von Feuer, Wasser, Wind – sind notwendig und helfen mit.
Es wird also schon noch einiges auf uns zu kommen….

Viele Faktoren beeinflussen den Lauf der Geschichte, wir haben keinen absoluten Zugang zu diesen Faktoren. Ein Faktor scheint, laut Christina von Dreien allerdings zu sein:
Es hängt unter anderem auch von unserem Bewusstsein ab, wie lange es dauern wird und wie schwerwiegend es werden wird. Der Ausgang ist sicher – „Alles wird gut kommen“, aber die Zeitspanne die ist noch offen und hängt von DIR und MIR ab.
Wir sind dem nicht ausgeliefert, können und sollten mitarbeiten indem wir Leuchtfeuer des Lichtes, der Liebe und des Vertrauens sind.
Es gilt sich dem Prozeß anzuvertrauen und positiv zu bleiben, egal was passiert.

Niemand sollte verurteilt werden. Es ist ganz wichtig respektvoll und mitfühlend zu sein. Der Hochmut kann sich hier leicht einschleichen – auf beiden Seiten – also achtsam sein! Eine Krise ist eine Ausnahmesituation und eine Chance für alle. Wir alle verlieren irgendwie den Halt an Gewohntem.

Je mehr der Mensch seinen Halt, sein Selbstbild jedoch im außen aufgebaut hat – und das haben wir alle mehr oder weniger stark – also Halt findet im Job, im Materiellen, im Geld, im Status, generell in der Gesellschaftsstruktur, desto schwerer wird er sich tun loszulassen und sich für das Aufwachen entscheiden.
Je mehr der Mensch aber den Halt im Inneren, in sich selbst und in der göttlichen Liebe findet, desto leichter kann er den Umbruch zulassen, ohne selbst das Gefühl zu haben mitgerissen zu werden.
Der Halt im außen wird ganz sicher immer unsicherer und so ist es für viele auch eine Form des Selbstschutzes, sich an das „Alte und Gewohnte“zu klammern.

Das Erwachen in Bezug auf „Wer bin ich und warum bin ich hier“
Das ist der eigentliche und wichtigere Teil des ganzen Erwachens!

Erkenne deine wahre Seele, du bist im innersten eine reine Seele, Geist und göttliche Liebe und unendliches Bewusstsein. Du bist und warst nie getrennt von der Quelle, es ist alles wie ein Traum der nun langsam vorbei ist oder wie eine Vollnarkose aus der du nun erwachst.

Du bist ein geistiges Wesen, das aktuell die Erfahrung des Mensch-Seins macht – und nicht umgekehrt.
Du trägst die Schöpferkraft in dir, in Form deiner Gedanken und Gefühle.
Das höchste Ziel ist die Selbsterkenntnis, die Selbsterforschung und die Hinwendung zum Göttlichen.
Daraus entsteht ein neues Selbstbild – wenn die Prägungen und alten Glaubenssätze losgelassen werden, und du findest Halt und Sicherheit IN DIR SELBST in dem Bewusstsein, dass du ein göttliches Wesen bist.
Dadurch bekommst du ein neues Weltbild mit anderen höheren, lichtvollen Werten, auf die du dein Leben ausrichten kannst.
Es ist nicht etwas komplett Neues, sondern eher ein Erinnern an etwas, dass du sehr lange Zeit vergessen hast, das du aber in Wahrheit immer warst und bist.
Schicht für Schicht die übernommenen Werte abtragen und dein ursprüngliches inneres Geschenk, dein wahres ICH auspacken und es dann zu leben im Einklang mit der Natur und in Verbundenheit mit allen Lebewesen.

Ja das alles ist noch ein langer Weg! Für jeden einzelnen und für uns als Menschheit.
Viele haben schon vorgearbeitet… viele helfen mit… auf der ganzen Erde gibt es ein großes Erwachen!
Aber es ist unerlässlich den Lebenskompass auf das Gute, Schöne, Wahre, Lebensfördernde, Freie, Leichte, Natürliche und Nährende auszurichten.

Noch eine gute Nachricht:
Wir haben soviele Hilfen aus der geistigen Welt. Jeder von uns hat sowas wie ein geistiges Team das hilft, leitet und unterstützt, WENN DU DARUM BITTEST. Denn sie können nur helfen, wenn du ausdrücklich darum bittest!
Es gibt auch viele reale Hilfen und Leuchttürme die dir den Weg leuchten.

Aber das wichtigste ist die Verbindung zu deinem Herzen, zu deiner Seele, zur göttlichen Quelle in deinem Herzen. Auf die leise Stimme in deinem Inneren zu lauschen und den Impulsen zu folgen das ist der Weg…

Wir sind sehr sehr viele! Das Licht und die Liebe ist nicht zum Aufhalten.
Hier noch zwei Dinge zum Mut und Freude machen:

Das Manifest der neuen Erde

Ein Lied von Bodo Wartke

 

Danke für deine Aufmerksamkeit und dein LICHT!

Monika

Schreibe einen Kommentar